Marken Der fitteste Mensch mit Spenderherz: Elmar Sprink ist Biker des Jahres 2018

Elmar Sprink / Foto: Braun Media
Elmar Sprink / Foto: Braun Media

Stuttgart, 20. November 2018 – Die Radmarken des Special-Interest-Medienhauses Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de) verleihen dem fittesten Menschen mit Spenderherz Elmar Sprink die Auszeichnung „Biker des Jahres 2018“. Sprink folgt damit auf den Radprofi Marcel Kittel, der im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde. Die Auszeichnung der Radtitel MOUNTAINBIKE, ROADBIKE und ELEKTROBIKE wird jährlich an einen besonders verdienten Sportler, Unternehmer oder Förderer des Radsports vergeben. „Elmar Sprink ist einer von weltweit 130 000 Menschen mit Spenderherz. Er beeindruckt immer wieder mit seiner Fitness: Als erster Herztransplantierter meisterte er zum Beispiel den Ironman Hawaii“ begründet Olaf Beck, Chefredakteur der Radtitel bei der Motor Presse Stuttgart, die Entscheidung für den Ausnahmesportler mit Spenderherz.

„Diese Auszeichnung zum Biker des Jahres freut mich sehr, weil es auch anderen Sportlern mit Spenderorganen zeigt, dass es sich lohnt zu kämpfen, und wie wichtig es ist, für das Thema Organspende Bewusstsein zu schaffen“, sagt Elmar Sprink.

Elmar Sprinks Geschichte klingt unglaublich: Er ist 38 Jahre alt, als sein Herz plötzlich aufhört zu schlagen. Eigentlich ein Klassiker bei einem ungesunden Lebensstil, doch der Kölner ist das Gegenteil davon. Er ist Langstrecken-Triathlet mit einem Ruhepuls von 45, sein Ziel, der Ironman auf Hawaii. Das Radfahren ist nach dem Schwimmen und vor dem Langstreckenlauf die zentrale Disziplin im Ausdauer-Dreikampf. Seit dem Stillstand und der Reanimation baut Sprinks Herz jedoch kontinuierlich ab. „Typen, die rauchen wie ein Schlot, Cola saufen und doppelt so viel wiegen wie du, hüpfen dir mit Leichtigkeit davon“, beschreibt Sprink seinen damaligen Zustand. Ein Jahr später war klar, er braucht ein Spenderherz, das er im Juni 2012 glücklicherweise erhält. Seitdem kämpfte sich Elmar Sprink rasant in sein Sportlerleben zurück: Im Oktober 2013 läuft er einen Halbmarathon. Im Jahr darauf glänzt er bei der Weltmeisterschaft der Transplantierten: Silber im Langlaufen, Bronze bei Snowboardfahren. 2017 holt er Bronze im Schwimmen. Und Gold im Triathlon.

2014 ist sein größter Traum in Erfüllung gegangen: Er kommt als erster Transplantierter überhaupt beim Ironman Hawaii ins Ziel. Dieser Wettkampf aus 3,8 Kilometer Schwimmen im offenen Meer, 180 Kilometer Radfahren und dem abschließenden Laufen über die komplette Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern gehört zu den anspruchsvollsten Ausdauerwettkämpfen der Welt. Darüber hinaus ziehen ihn extreme Radrennen wie das Cape Epic an. Das Mountainbike-Event gilt als härtestes Etappenrennen der Welt.

Elmar Sprink wird als vierter Preisträger nach Rennrad-Profi Marcel Kittel, Bike-Trial-Star Danny MacAskill und der Mountainbikerin Sabine Spitz Biker des Jahres. Die Auszeichnung wird diesen Donnerstag, dem 22. November beim Branchentreff der Radtitel unter dem Dach der Motor Presse Stuttgart im „Wizemann“ verliehen.

Kontakt:
Carolin Brehm
Referentin Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1265
cbrehm@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

nach oben